Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

„Landpartie“ voll Information
Niederaulas Bürgermeister Thomas Ro .

Erste Gemeindebereisung mit Erster Kreisbeigeordneter Elke Künholz

„Eine wunderbare Fahrt. Ich habe so viel gelernt über Niederaula, was ich noch gar nicht wusste“. Mit diesen Worten kommentierte eine Teilnehmerin ihre Eindrücke der ersten „Landpartie“ von Erster Kreisbeigeordneter Elke Künholz. Die Sozialdezernentin des Landkreises hatte zu einem eintägigen Erkundungsfahrt in die Marktgemeinde Niederaula eingeladen und bot den 30 Teilnehmern ein vielfältiges Programm aus Unterhaltung, Information und Geselligkeit.

Den Auftakt machte ein Empfang durch Bürgermeister Thomas Rohrbach im Rathaus, der die Gemeinde präsentierte und bei Kaffee und Brötchen den Teilnehmern Geschichte, Gegenwart und Politik der Gemeinde näherbrachte. Erste Kreisbeigeordnete Künholz begrüßte ihre Gäste ebenfalls und erläuterte das Konzept ihrer „Landpartien“, die von nun an regelmäßig angeboten werden sollen. Immer in eine andere Gemeinde, immer ganztägig und immer mit einem vielfältigen Programm, so Künholz.

Sehr unterhaltsam und erfreulich war zunächst der Besuch im gemeindlichen Kindergarten, wo der Bürgermeister das Ganztags-Konzept erläuterte. Richtig spannend wurde die Fahrt beim anschließenden Besuch der Getreidemühle Jungermann. Die Besichtigung der Mühle brachte manchen Reiseteilnehmer zum staunen, wie ein solches „Räderwerk“ funktioniert und welche Produkte erzielt werden. Ein paar Meter weiter erwartete Heidi Rössing die Reisegruppe auf dem früheren jüdischen Friedhof und erläuterte die Geschichte und die Geschichten um das jüdische Leben in Niederaula.

Mittagessen gab es für die 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann im Kreisaltenzentrum, wo Geschäftsführer Berthold Diebel die Einrichtung vorstellte und die Gruppe durch das Haus führte. Die Besichtigung der Produktionsanlagen der Firma Gies am westlichen Ortsrand von Niederaula waren weiterer Punkt der „Landpartie“ von Erster Kreisbeigeordneter Künholz. Martin Gies führte die Gäste durch die großen Hallen, in denen Haushaltsprodukte aus Kunststoff hergestellt werden. Die Gies GmbH & Co. Kunststoffwerk KG gehört mit zu den Marktführern und beliefert Handel und Industrie.

Weiter ging die Reise nach Niederjossa, wo die Sportanlagen und das Sporthaus des SV besichtigt wurden, bevor die Reisegruppe im interkommunalen Gewerbegebiet Friedrichsfeld von Kirchheims Bürgermeister Manfred Koch begrüßt wurde. Gemeinsam wurde die im Bau befindliche riesige Logistikhalle der Firma Logit Services besichtigt, wo Jan Laskowski Erläuterungen gab und das Unternehmen präsentierte.

Voller Informationen und erfreut von vielen guten Gesprächen kehrte die Gruppe von der „Landpartie“ der Ersten Kreisbeigeordneten nach Bad Hersfeld zurück. Viele wollen auch bei den nächsten Reisen dabei sein.

Nachricht vom 1.11.11 10:55

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Freitag, 18. Oktober 2019

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung