Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

„Ohne Leitungen fließt kein Strom“

Stellungnahme von Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt zur geplanten Stromtrasse nach Mecklar / „Neue Leitung umweltschonend führen“

„Ohne Strom gehen die Lichter aus! Strom ist der entscheidende „Saft“ für unsere Wirtschaft, für unser Privatleben, für Arbeit und Kultur. Strom braucht Kraft-werke und Leitungen. Es ist das verbundene Leitungsnetz, dass die Verfügbarkeit von Strom rund um die Uhr sicherstellt und uns versorgt.

Wir haben ein Umspannwerk im Landkreis. Das ist ein großer Vorteil für die Region. Es bietet Versorgungssicherheit und schafft Arbeitsplätze. Und es war ein wichtiges Kriterium für den Investor IBERDROLA, sich für das Industriegebiet Mecklar-Meckbach als Standort des neuen modernen Gas- und Dampfturbinenkraftwerkes zur Stromproduktion zu entscheiden. Dieser Strom muss ins Netz, sonst nutzt er niemandem. Dafür sind Leitungen notwendig.

Auch die Nutzung regenerativer Energien wie die Windkraft benötigt Leitungen. Wenn der Strom aus den Anlagen auf der Nordsee ins Landesinnere gelangen soll, benötigt er Leitungen. Ohne Leitungen fließt kein Strom. Deshalb sage ich Ja zu einer Stromleitung für die Energie aus dem Wind, so, wie zur Leitung vom Kraftwerk Mecklar-Meckbach zum Umspannwerk.

Die neue Leitung sollte so umweltschonend wie möglich geführt werden. Ob unterirdisch oder als Freileitung müssen die Experten beurteilen“.

Nachricht vom 15.5.07 13:09

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 20. Oktober 2019

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung