Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

Mahl-Zeit mit den Grünen
Angeregte Gespräche an allen Tische .

Lust auf gutes Essen lockte Menschen zu Gesprächen

50 Personen nutzten die Einladung vom Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen ins Bad Hersfelder Konrads, um ihre vielfältigen Gedanken zum Thema Ernährung und gutes Essen auszutauschen. Den Einstieg in das Thema lieferte die Grüne Bundestagsabgeordnete Nicole Maisch. Als weitere Experten waren Heide Schuhmann-Held vom Weltladen Bad Hersfeld, Ulrike Schott vom BUND, Ernährungsberaterin Annette Heimroth aus Hünfeld sowie Frank Naumann vom Agrarmarketingverein Gutes aus Waldhessen dabei.
An fünf Thementischen wurde erörtert, was Gesundheit, Tierwohl, Klimaschutz, Regionalität und globale Gerechtigkeit mit unserer Ernährung zu tun haben. Dabei kam eine Vielzahl an Anregungen für das politische Handeln aus der Runde, die die Bundestagsabgeordnete mit nach Berlin nehmen konnte. Auch konkrete Hinweise auf das Handeln vor Ort wurden gegeben, welch die Grünen im Kreistag und den Kommunalparlamenten aufnehmen und auch bei der nächsten Kommunalwahl im März 2016 berücksichtigen. Angefangen mit dem klima- und naturfreundlichen Anbau der Nahrungsmittel durch den Erhalt von Hecken, Streuobstwiesen und Grünstreifen über ein regionales Erzeuger-Verbraucher-Netzwerk, in dem sich auch die heimische Gastronomie wiederfindet, bis hin zu einer Qualitätsoffensive in öffentlichen Einrichtungen wie KiTas, Schulen und Kantinen.
Umgekehrt nahmen die Teilnehmer viele interessante Details mit nach Hause. „Wenn trotz vieler unterschiedlicher Grundhaltungen jeder eine gewisse Vorstellung von Gutem Essen mit nach Hause nimmt, haben wir unser Ziel erreicht“, stellt Kaya Kinkel, Sprecherin des Kreisverbandes, fest. Es dürfe vor allem kein Kraftakt sein, die eigene Ernährung im Alltag gesund, tier- und klimafreundlich, regional und sozial gerecht zu gestalten. „Ansätze dazu sind bei uns vorhanden, beispielsweise mit dem Veggie-Tag in Bad Hersfeld oder mit dem Verein Gutes aus Waldhessen, in dem regionale Erzeuger sich organisiert haben. Doch gibt es noch viel zu tun!“
Im Anschluss an die Veranstaltung kosteten die Teilnehmer gemeinsam leckere Beispiele für gesunde Kost vom Buffet des Konrads.

Nachricht vom 20.7.15 20:27

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Samstag, 19. Oktober 2019

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung