Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

Mitbestimmen und Demokratie stärken – Wahlaufruf der Jugendorganisationen zur Kommunalwahl am 06. März
Die Jugendorganisationen der politischen Parteien im Landkreis Hersfeld-Rotenburg rufen dazu auf, am 06. März zur Kommunalwahl zu gehen

Gemeinsam appellieren die Jugendorganisationen von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und der Linken insbesondere an junge Menschen im Landkreis sich an der Wahl zu beteiligen. Die Nachwuchspolitiker werben für Demokratie und stellen die direkte Einflussnahme der Kommunalpolitiker vor Ort heraus.
Bei der Kommunalwahl geht es um Entscheidungen, die direkt vor Ort Einfluss haben. Es geht um Jugendzentren, um die Ausstattung von Schulen oder um Kultur-, Freizeit- und Sportangebote in der Region, also Entscheidungen deren Ergebnisse tagtäglich in der Stadt oder im Kreis gesehen werden.
Viele junge Kandidatinnen und Kandidaten stehen zur Wahl für den Kreistag, die Stadt- und Gemeindeparlamente sowie die Ortsbeiräte. Das Wahlsystem in Hessen erlaubt es durch Kumulieren und Panaschieren Kandidatinnen und Kandidaten verschiedener Parteien zu wählen, womit die demokratische Einflussmöglichkeit der Wähler erhöht wird. Über die jungen KandidatInnen können sich Interessierte auch im Internet und den sozialen Netzwerken informieren. Sie alle sind hochmotiviert und möchten sich mit vollem Engagement für die Zukunft unserer liebenswerten Region einsetzen.
Den Jugendorganisationen ist dabei besonders wichtig, dass Wählerinnen und Wähler mit ihrer Stimme ein Zeichen für Vernunft und Demokratie und gegen Rassismus setzen können. Politische Entscheidungen sind komplex, vermeintlich einfache Lösungen und platte Parolen helfen hier nicht weiter.
Eine niedrige Wahlbeteiligung hilft vor allem extremistischen Parteien in die Parlamente zu kommen. Auch deshalb ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen ihr Kreuz am 06. März setzen – damit extremistische Brandstifter keine Chance haben!
.
Junge Union (Jan Saal), JuSos (Tabea Heipel und Anisa Tiza Mimun), Grüne Jugend (Kaya Kinkel) und Junge Liberale (Timo Krause und Bernd Böhle), Linksjugend (Martin Thimm)

Nachricht vom 5.3.16 14:04

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Freitag, 24. März 2023

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung