Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

Meister und Vizemeister vom MSC Braach

Kart-Slalom

Nach einer spannenden Saison mit vielen Führungswechseln steht das Ergebnis der Nordhessenmeisterschaft im Kart-Slalom seit dem letzten Wochenende fest.
In insgesamt 10 Läufen kämpften die Kids vom MSC um Platzierungen, sowie um die Qualifikation für die Endläufe der Hessen-Thüringen-Meisterschaft, die in etwa das beste Drittel des Klassements erreicht.
In der Altersklasse 3 holte Luca den Meistertitel nach Braach. Durch stets hervorragende Leistungen und ausschließlich ersten und zweiten Plätzen, lieferte er sich die ganze Saison ein Kopf an Kopf rennen mit Kevin Thiele (MSC Homberg). Obwohl Luca an zwei Läufen aus privaten Gründen nicht teilnehmen konnte und ihm deshalb nur ein „Streichergebnis“ zur Verfügung stand, statt der gewohnten drei, lag er vor dem letzten Lauf punktgleich mit Kevin Thiele auf Platz 2. Er musste nun den letzten Lauf gewinnen, um Meister zu werden. Spannend wie das Elfmeterschießen der Deutschen Mannschaft gegen Italien!
Nach dem ersten Wertungslauf war es nämlich gerade Kevin, der einen Hauch schneller fuhr als Luca und damit die Wertung anführte. Luca behielt im zweiten Lauf die Nerven und fuhr fast exakt die gleiche Zeit wie im ersten Wertungslauf, während Kevin seine Zeit aus dem ersten Wertungslauf nicht wiederholen konnte. Luca wurde damit Nordhessenmeister und wurde nebenbei im letzten Lauf auch noch Tagesschnellster aller Altersklassen.
Bianca Hahn, die immer wieder im Saisonverlauf gute Einzelläufe dabei hatte, aber in den ersten sieben Läufen nie zwei fehlerfreie Läufe zusammen brachte, holte zumindest in Lauf 8 und 10 mit Platz 6 und 7 noch einen fehlerfreien Achtungserfolg ein.
In der Klasse 4 war Felix Arend für den MSC am Start. Er lieferte sich die ganze Saison ein enges Duell mit Hendrik Hellmann (AMSG Schwalmstadt-Frielendorf) und Niklas Preuß (MSC Homberg). Vor dem entscheidenden Wochenende mit 2 Läufen beim AC Meißner führte Felix die Meisterschaft sogar an. Leider war der „Wettergott“ nicht auf seiner Seite. Während er am Samstag bei abtrocknender Strecke eine frühe Startnummer zog, war es am Sonntag bei immer weiter zunehmendem Regen eine späte Startnummer. Also beides Mal Pech mit dem Wetter. Niklas Preuß nutzte die Chance und zog an Felix vorbei. Am Ende erreichte Felix den hervorragenden zweiten Platz von insgesamt 24 Teilnehmern in Wertung und wurde Vize-Nordhessenmeister.
In der heiß umkämpften Altersklasse 5 war Marcel Bremicker für den MSC am Start. Mit einigen Topplatzierungen, darunter ein Gesamtsieg in Kassel, lag Marcel lange auf Podiumskurs. Ihm fehlte am Ende das nötige Quäntchen Glück. Bei zwei Läufen fehlten ihm wenige Hundertstel-Sekunden auf den Sieg. Im vorletzten Lauf fuhr er zunächst eine Top-Zeit, verpasste aber die Haltelinie um wenige Zentimeter, was ihm zwei Strafsekunden einbrachte. Am Ende rutschte er dadurch auf Platz 6 der Meisterschaft ab, ist damit aber voraussichtlich immer noch knapp für die Endläufe zur Hessen-Thüringen-Meisterschaft qualifiziert sein, an der natürlich auch Luca Nappi und Felix Arend teilnehmen werden.
Die Endläufe um die Hessen-Thüringen-Meisterschaft finden traditionell im September statt.
Dieses Jahr wird letzte Lauf, mit anschließender Meisterschaftsehrung, vom MSC Braach ausgetragen. Die Veranstaltung findet am 24.09., ab 9 Uhr, in Heinebach auf dem Gelände der Kirchner-Solar Group statt.
Zuschauer sind herzlich willkommen! Der Eintritt ist frei. Für Verpflegung ist gesorgt.

Nachricht vom 7.7.16 07:40

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Samstag, 19. Oktober 2019

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung