Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

An 14 Schulen im Kreis wird gebaut

Baustellen während den Ferien Sanierung im großen Stil:
Das Schuljahr ist zu Ende, vielerorts stehen die Bauarbeiter bereit: An fast allen Schulgebäuden und –anlagen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg wird während den Sommerferien wieder renoviert und gearbeitet. Größere lärm- und schmutzverursachende Sanierungen finden in der unterrichtsfreien Zeit an 14 Bildungseinrichtungen statt. Der Landkreis investiert aktuell über sechs Millionen Euro in seine Schulstandorte.

„Während sich die Schüler und deren Familien auf ein paar erholsame und stressfreie Wochen freuen, arbeiten wir daran, dass die Unterrichtsbedingungen nach den Sommerferien noch besser werden, als bisher“, sagt Landrat Dr. Michael Koch. Er weiß: Ausschlaggebend hierfür ist ein modernes Lernumfeld. Um das zu gewährleisten, bestand vielerorts Handlungsbedarf. Einige Projekte wurden bereits vor den Sommerferien begonnen, andere gehen auch darüber hinaus.

Zu den umfangreicheren Vorhaben gehört die außerplanmäßig anfallende Komplettsanierung der Turnhalle der Gesamtschule Geistal in Bad Hersfeld. „Der Bestandsbau wurde Ende der 1960er-Jahre errichtet. Durch andere Bauarbeiten am Standort wurde deutlich, dass auch das Dach komplett erneuert werden muss“, sagt Bausachbearbeiter Achim Klein im Gespräch mit Landrat Dr. Koch. Im Inneren der Turnhalle reihen sich im Moment stützende Gerüste aneinander, an Schulsport erinnert wenig. Investiert werden hier 778.400 Euro, zudem ist die Erneuerung der Elektro-Akustischen-Lautsprecheranlage und des Lehrerzimmers in Arbeit.

Gleich das komplette Hauptgebäude wird an der Brüder-Grimm-Gesamtschule (2.175.100 Euro Investition) und an den Beruflichen Schulen Bebra (1.056.400 Euro Investition) modernisiert. In Vorbereitung befinden sich auch größere Umbauarbeiten am Schulstandort Obersberg: Saniert und neu ausgestattet werden die naturwissenschaftlichen Räume für die Gesamt- und Modellschule. Die Bausumme beträgt 348.700 Euro. An den angrenzenden Beruflichen Schulen sind Bauarbeiter damit beschäftigt, den Ernährungsbereich zu modernisieren (279.700 Euro).

„Außerdem werden Brandschutzmaßnahmen, Klassenzimmer-Sanierungen mit Maler- und Trockenbauarbeiten und kleinere Schulhofsanierungen an diversen anderen Schulen im Landkreis umgesetzt. Wir hoffen, dass die Arbeiten im jeweiligen Zeitrahmen erfolgen können und der Unterrichtsbetrieb nach den Ferien dann weitgehend störungsfrei wiederaufgenommen wird“, so der Landrat.

Nachricht vom 17.7.18 11:01

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Montag, 20. August 2018

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung