Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

Neuer Ausbildungsberuf an der MSO gestartet

Alleinstellungsmerkmal durch E-Commerce Premiere in Hessen:

Statt Müdigkeit spiegelte sich Begeisterung in den Gesichtern der 37 neuen Auszubildenden, für die am Montagmorgen der nächste Abschnitt ihres beruflichen Werdegangs begonnen hat. Die neue Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau im E-Commerce ist offiziell gestartet. Unterricht im E-Commerce (zu Deutsch etwa: elektronischer Internet-Handel) findet hessenweit ab sofort ausschließlich an der Bad Hersfelder Modellschule Obersberg (MSO) statt, die damit zum Landesfachklassenstandort wird.

Der neu ins Leben gerufene Ausbildungsjahrgang 2018/2019 besteht aus 37 jungen Männern und Frauen, die sich in den kommenden drei Jahren Kompetenzen in einem völlig neuen Berufsfeld aneignen. Da die Schüler aus ganz Hessen stammen und nicht wöchentlich zur Berufsschule nach Bad Hersfeld kommen können, gibt es Blockunterricht. Sie haben dann jeweils zwei Wochen Unterricht an der MSO und sind in dieser Zeit in der Stadt untergebracht. Der Jahrgang teilt sich in zwei Gruppen auf, die abwechselnd unterrichtet werden. Pro Ausbildungsjahr sind 14 Wochen Blockunterricht vorgesehen.


Landrat Dr. Michael Koch begrüßte die neuen Azubis: „Das Online-Business und gerade der Bereich E-Commerce bieten gute Chancen für den ländlichen Raum. Unsere Einzelhändler können die Möglichkeit nutzen, sich ein zweites Standbein zu schaffen. Mit der Modellschule Obersberg als Vorreiter ist der neue Ausbildungsberuf ein großer Schritt in Richtung Digitalisierung.“ Er sei stolz auf das neue Angebot im Landkreis Hersfeld-Rotenburg und die damit einhergehende Stärkung des Bildungsstandorts.


Die MSO überzeugte in einer landesweiten Ausschreibung des Kultusministeriums als Schulstandort und setzte sich durch: Denkbare Tätigkeitsfelder für E-Commerce sind während und nach der Ausbildung die Branchen Groß- und Einzelhandel, Tourismuswirtschaft oder Finanz- und Dienstleistungen. „Eben überall dort, wo Dienstleistungen und Waren online angeboten und vertrieben werden“, fasste Schulleiter Karsten Backhaus zusammen. In dem neuen Berufsfeld sollen Absolventen lernen, ein Online-Waren- und Dienstleistungssortiment zu entwickeln, anzubieten, zu verkaufen und die nachgelagerten Prozesse zu steuern. Die Leiterin der kaufmännischen Teilzeitberufsschule Anette Kammerzell-Schuchert sagte: „E-Commerce als neuer Beruf ist die Antwort auf die Entwicklung der Digitalisierung. Wir freuen uns darauf, den Ausbildungsberuf zu etablieren.“

Die duale Ausbildung zum E-Commerce-Kaufmann/Kauffrau dauert drei Jahre und beinhaltet Anteile im Betrieb und in der Berufsschule. Nähere Infos zur Ausbildung und ihren Bestandteilen gibt es auf der Homepage der Modellschule Obersberg: www.mso-hef.de.

Nachricht vom 11.9.18 06:43

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 18. Oktober 2018

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung