Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

Landrat Koch zum Unternehmensbesuch bei Rotpunkt
v.l.: Rotpunkts Betriebsleiter Hüse .

Traditionsunternehmen setzt auf Handarbeit
Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist aufgrund seiner zentralen Lage und der guten Verkehrsanbindung ein perfekter Standort für zahlreiche Firmen. Jetzt statteten Landrat Dr. Michael Koch und der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung (WFG), Bernd Rudolph, der alt eingesessenen Firma Rotpunkt in Niederaula einen Unternehmensbesuch ab.

Bekannt ist das Unternehmen vor allem für seine handgefertigten Isolierkannen. Bei der Fertigung liegt das Hauptaugenmerk neben der Qualität auf einem ansprechenden Design. „Rotpunkt ist ein echtes Traditionsunternehmen und es ist sehr beeindruckend, wie viel hier noch durch Handarbeit gefertigt wird“, so Landrat Koch.

Seit seiner Gründung im Jahr 1963 hat sich das Unternehmen mit seiner Philosophie erfolgreich auf dem Markt etabliert und beschäftigt mittlerweile über 80 Mitarbeiter. „Rotpunkt bleibt trotz der starken Globalisierungstendenzen seiner Philosophie ‚Qualität Made in Germany‘ treu und möchte die Region damit weiterhin nachhaltig stärken“, meint Geschäftsführerin Stephanie Ludwig-Weidemann.

Neben dem Fortführen der Handwerkstradition steht die Firma auch für soziales Engagement. Es setzt sich beispielsweise für den Tierschutz und lokale Organisationen ein – also ein echter Gewinn für die Region.

Nachricht vom 11.7.19 12:18

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 17. September 2019

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung