Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

Kunst privat!“. Vierte Auflage

35 hessische Unternehmen präsentieren am 14./15. Juni 2008 ihre Kunstsammlungen / Anmeldungen zu Führungen ab 26. Mai

2008 findet „Kunst privat!“, eine bundesweit einzigartige Aktion des Landes Hessen, bereits zum vierten Mal statt. 2007 waren 26 Unternehmen beteiligt, für dieses Jahr liegen schon 35 Anmeldungen vor.
35 kleinere und größere Unternehmen in ganz Hessen sowie zwei wirtschaftsnahe Institutionen werden am 14. und 15. Juni ihre Kunstsammlungen der interessierten Öffentlichkeit zugänglich machen. Von Kassel, Baunatal und Melsungen über Allendorf (Eder) bis Birkenau/Bergstraße und vor allem im Rhein-Main-Gebiet werden Firmen und Institutionen Besuchern nach Voranmeldung ihre Sammlungen bildender Kunst präsentieren. Die erfreulich große Resonanz im vergangenen documenta-Jahr 2007 hat die Initiatoren, das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, und die teilnehmenden Unternehmen bewogen, die Tage der Unternehmens-Kunstsammlungen unter dem Titel „Kunst privat!“ in einer vierten Auflage auszurichten.
Hessen ist übrigens Vorreiter, um unternehmerischem Kulturengagement eine Präsentationsplattform in dieser Weise zu bieten. Schwerpunkt der unternehmerischen Sammlertätigkeit in Hessen ist die zeitgenössische Kunst in Malerei, Grafik, Fotografie, Video und Skulptur. Neben großen Sammlungen, vor allem diejenigen der Finanzinstitute, präsentieren sich auch kleinere oder noch im Aufbau begriffene Sammlungen.
Aussteller: B. Braun Melsungen AG

Bekenntnis zur Modernität
Seit 1992 verfügt die B. Braun Melsungen AG über eine umfassende Sammlung zeitgenössischer Kunst. Grundlage der Sammlung ist die Idee, Künstler aus den Ländern zu unterstützen, in denen das Unternehmen tätig ist.
„Kunst ist immer auch Einmischung - in das Wirtschaftsleben, in den Alltag. Kunst ist intellektuelle Herausforderung. Sie fängt gesellschaftliche Entwicklungen ein und greift Felder auf, die wir oft gar nicht, oder anders wahrnehmen“, so Firmenchef Prof. Dr. h.c. Ludwig Georg Braun.
Kunst ist bei B. Braun in allen Bereichen gegenwärtig: in Büros, Gängen, Fertigungshallen und in der Kantine. Gezeigt werden über 100 Werke der innovativen Gegenwartskunst von Malerei und Fotografie über Skulptur bis zur Videoinstallation. Die Exponate stehen stets im Dialog mit der sie umgebenden sehr sehenswerten modernen Architektur.
Kunst bei B. Braun liefert Denkanstöße und regt die Mitarbeiter zur Auseinandersetzung damit an. Das Engagement für die Kunst ist auch Ausdruck des Selbstverständnisses des Unternehmens. Als „Bürger der Gesellschaft“ beschäftigt sich B. Braun mit gesell- schaftlichen Entwicklungen, die Kunst als „Seismografen“ diskutieren, annehmen und fördern.
Anmeldungen für Führungen am 14. und 15. Juni sind hier möglich: http://einfallsreich.net/projekte/kunstprivat/Sites/kunstprivat.info/index.php?_1=952&_0=21
Anmelden

Nachricht vom 26.5.08 12:29

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 06. Juni 2023

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung