Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

Neue Pächter für die Kreis-Freizeitanlagen

Schwaltenweiher und Meeschendorf werden von privaten Betreibern übernommen/ Konzepte zielen auf langfristige Angebote (Bad Hersfeld-Rotenburg, 28. November 2006) Die Ferien- und Freizeiteinrichtungen des Landkreises Hersfeld-Rotenburg im bayerischen Schwaltenweiher und in Meeschendorf auf der Ostseeinsel Fehmarn sind verpachtet. Nachdem der Kreisausschuss des Landkreises beschlossen hatte, entsprechende Verträge mit zwei Interessenten abzuschließen, stellte jetzt Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt die beiden neuen Pächter im Landkreis vor und präsentierten ihre Konzepte zur Weiterführung der Ein-richtungen. ?Wir wollen gute und preiswerte Angebote für Bildung und Erholung erhalten und bauen dabei auf Partnerschaft mit den neuen Betreibern, die die Einrichtungen übernehmen und eigenver-antwortlich führen?, betonte der Landrat.
Die Ferien- und Freizeiteinrichtung in Schwaltenweiher wird ab sofort von Daniel Lenzenhuber ge-führt. Der neue Pächter ist nur einen Steinwurf weit von der Anlage entfernt aufgewachsen; seine Familie betreibt seit mehr als 30 Jahren das Café-Restaurant Schwaltenweiher.
Die Ferienanlage auf Fehmarn wird künftig von der Schülerfreizeitzentrum Ilmenau (SFZ)gGmbH, vertreten durch Herrn Erich Rindermann, in der bisherigen Nutzung weiter betrieben. Derzeit betreibt die SFZ gGmbH eine Einrichtung, das Schullandheim in Ilmenau mit einer Kapazität von 60 Betten, welches vorrangig durch Schulklassen für Schullandheimaufenthalte und Projektunterricht genutzt wird. Von 1998? 2006 betrieb die gGmbH mit Erfolg das Jugendseeheim Wulfen auf Fehmarn mit 110 Betten. Eigentümer war der Landkreises Kassel. Der Berieb dieser Einrichtung wurde per 31.08.2006 aufgrund des Verkaufs durch den Landkreis Kassel an eine Privatperson eingestellt. Der Landkreis Kassel bestätigte der gGmbH eine sehr gute Arbeit in dieser Zeit.
Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg besitzt seit Jahrzehnten insgesamt vier Einrichtungen, in denen preiswerte Erholungs-und Urlaubs-, aber auch Bildungs- und Freizeitangebote unterbreitet wurden und werden: Neben Meeschendorf und Schwaltenweiher ist es die Rießerkopfhütte nahe dem bayeri-schen Garmisch-Partenkirchen sowie der Kreisjugendhof in Rotenburg. Die Einrichtungen wurden vom Landkreis zu einer Zeit aufgebaut, als er für viele Menschen noch nicht zum Standard gehörte, wenigstens ein Mal im Jahr Urlaub zu machen und zu verreisen. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, insbesondere Familien mit mehreren Kindern, nutzten die Angebote des Kreises gerne, um preiswert Erholung zu bekommen.
Heute stehen die Angebote des Landkreises in den Jugend- und Freizeiteinrichtungen im massiven Wettbewerb mit äußerst preiswerten Flug- oder Busreisen. Demgegenüber sind die Einrichtungen des Kreises vom Standard her nicht mehr in einem Zustand, um mit alternativen Angeboten mitzuhalten. Zwar investierte der Kreis erheblich in die Einrichtungen, doch nach wie vor gibt es qualitativ deutli-che Unterschiede.
Millionen Mark und Euro wendete der Landkreis in den zurückliegenden Jahren auf, um zu sanieren und zu modernisieren. Parallel dazu mussten erhebliche Betriebsdefizite abgedeckt werden. Derzeit sind es nach den Angaben des Landrats jährlich rund 1,5 Millionen Euro, die der Landkreis in den laufenden Betrieb zum Defizitausgleich einschießen muss.
Vor diesem Hintergrund schrieb der Landkreis die Einrichtungen Meeschendorf und Schwaltenweiher öffentlich aus, um Interessenten zu finden, die diese Einrichtungen übernehmen und eigenverantwortlich und wirtschaftlich erfolgreich weiterführen wollen. Jetzt übernehmen die Pächter Lenzenhuber und Rindermann die Anlagen zum Jahreswechsel 2006/2007.
Landrat Dr. Schmidt zeigte sich sehr erfreut darüber, dass die kreiseigenen Einrichtungen jetzt ?zu treuen Händen? an die Betreiber übergeben werden. Beide werden auch Personal aus dem bisherigen Bestand übernehmen. Fest steht auch, dass die bereits im Landkreis beworbene Silvesterfreizeit vom 27. Dezember bis 02. Januar 2007 sowohl in Meeschendorf und Schwaltenweiher als auch in der Rießerkopfhütte selbstverständlich stattfindet; es sind noch einige Plätze frei und können gebucht werden.
?Ich bin guter Dinge, dass die Freizeiteinrichtungen des Kreises nach der Verpachtung eine positive Zukunft haben? betonte der Landrat. Die Einrichtungen stehen weiterhin für Gruppen und Interessenten aus dem Landkreis bereit, sagte der Landrat abschließend.

Nachricht vom 1.12.06 16:43

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 12. August 2020

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung