Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

Endlich wieder Schwung in Hessens Radiolandschaft – Radio BOB! ab sofort landesweit auf UKW

Punkt 7.00 Uhr ist heute Morgen Radio BOB! in Hessen auf Sendung gegangen. Der Sender bringt mit Rock und Pop eine ganz neue Klangfarbe in die hessischen Radios. Für die Radiohörer in Hessen heißt das: Endlich Auswahl, endlich Vielfalt in einem Radiomarkt, der bis heute unter einem Musikmonopol zu leiden hatte.


In Hessen wird der Sender auf 23 UKW-Frequenzen verbreitet und sorgt damit für Rock und Pop im ganzen Land. Folgende Frequenzen sind ab sofort BOB!-Zone:

Wo ist RADIO BOB! ?
Bad Hersfeld 99.8 MHz
Rotenburg/Bebra 93.5 MHz

Außerdem empfängt man RADIO BOB! weltweit im Internet auf www.radiobob.de, europaweit über Satellit und landesweit im hessischen Kabel.

Kassel, 5. August 2008 - Per Knopfdruck schickten heute morgen der Kasseler Oberbürgermeister Bertram Hilgen und Prof. Wolfgang Thaenert, Direktor der Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) Radio BOB! auf Sendung, im Beisein des ebenfalls früh aufgestandenen Gesellschaftervertreters Martin Banga (Director Legal and Public Affairs Sky Radio Group) aus den Niederlanden. Rainer Poelmann (Geschäftsführer der REGIOCAST) hatte sich ebenfalls angekündigt – sein Anflug wurde durch die Wetterlage verhindert.

„Insgesamt 23 UKW-Sender werden das neue und in Hessen einzigartige Programm- und Musikangebot von Radio BOB! im gesamten Bundesland verbreiten“, verspricht Radio BOB!-Geschäftsführer Tom Adams (42): „Wir kommen aus jedem Radiogerät und bringen Rock’n Pop in alle hessischen Haushalte!“

Vor kurzem erst war die REGIOCAST in Hessen eingestiegen und hat den Launch des neuen Radiosenders gemeinsam mit den niederländischen Miteigentümern von Anfang an intensiv vorbereitet. „Wir bieten den Hörern ab heute eine erwachsene, qualitativ hochwertige Alternative zum gängigen Fun-Radio. Dabei setzen wir vor allem durch die Musik eine neue Bestmarke in Hessen“, so der verhinderte Rainer Poelmann, Geschäftsführer der REGIOCAST, zum neuen Baby der Radioholding. Radio BOB! sei eine optimale Ergänzung für die hessischen Radiohörer.

Die Musik ist das Aushängeschild von Radio BOB!: Anspruchsvolle Rock- und Popmusik – von den absoluten Klassikern bis hin zu aktuellen Titeln – wird das Programm bestimmen. Wer auf die Stones steht, auf The Who, Led Zeppelin oder Pink Floyd, aber auch auf neue Sachen, wie etwa Snow Patrol oder Lenny Kravitz, wird bei Radio BOB! bestens bedient. Zudem setzt Radio BOB! ausschließlich auf Moderatoren, die für diese Musikrichtungen stehen, wie etwa den neuen Morningshow-Mann Oliver Peral oder den „Airforce Sergeant A.D.“ Rik de Lisle, der mit seinen Erfahrungen bei den Musikpionieren von AFN und RIAS seit den sechziger Jahren wie kein anderer für die rockige Zeit des Radios in Deutschland steht.

Mit Radio BOB! ist der Schleier endlich gelüftet: In den vergangenen Wochen war es zu anhaltenden Diskussionen um den vermuteten neuen Namen „Hessen.FM“ gekommen, der bei Radio BOB! allerdings nie im Gespräch war. Die darin eingeschlossene Frage nach mehr Vielfalt in der hessischen Radioszene beantwortete Radio BOB!-Geschäftsführer Tom Adams so: „Radio BOB! spielt einen einzigartigen Musikmix, den es nirgendwo sonst in Hessen zu hören gibt. Wer guten Rockpop liebt, Live-Konzerte und interessante Hintergrundinfos hören will ist bei Radio BOB! richtig. Dazu kommen witzige, intelligent gemachte Comedies und die einzigartige Verbindung zwischen einem Radiosender und dem Internet mit unserem `Webinspector`. Aber Radio BOB! erklären ist nie so gut, wie es selber hören. Deswegen lade ich alle Hessen ein, Radio BOB! zu testen.“

Nachricht vom 11.8.08 11:44

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 17. November 2019

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung