Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt bleibt aus

Die Arbeitslosigkeit steigt im Agenturbezirk der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld im März nochmals um 121 Personen an. Insgesamt sind nun 7398 Menschen arbeitslos. Fast 500 mehr als noch vor einem Jahr. "Die sonst übliche Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt ist aufgrund der Wirtschaftskrise kaum vorhanden", kommentiert Matthias Oppel, Leiter der Bad Hersfelder Agentur, die Arbeitsmarktzahlen. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 8,2 Prozent. Im März 2008 betrug die Quote 7,6 Prozent. "Auch im März sind vor allem Männer von Arbeitslosigkeit betroffen. Die Zugänge erfolgten wie im letzten Monat hauptsächlich aus den Berufsgruppen Lagerverwalter und -arbeiter, Warenkaufleute und Bürokräfte", so Oppel weiter.
Kurzarbeit bleibt Rettungsanker
"Anstatt zu entlassen, setzen Arbeitgeber verstärkt auf das Instrument Kurzarbeit. Die krisengeschüttelten Branchen haben somit ihre Mitarbeiter nicht vor die Tür gesetzt", berichtet der Agenturleiter. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld sind 83 Betriebe von Kurzarbeit betroffen. Diese haben für insgesamt 3749 Frauen und Männer Kurzarbeit angezeigt.

Entwicklung in der Region
Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg steigt die Arbeitslosigkeit um 2,8 Prozent auf 4.672 Arbeitslose. Hier liegt die Arbeitslosenquote bei 7,6 Prozent. In beiden Kreisen sind die Zahlen seit dem letzten Jahr angestiegen, im Landkreis Hersfeld-Rotenburg sogar um fast 10 Prozent.

Trägerschaften
Der Anstieg der Arbeitslosigkeit betrifft im März ausschließlich den Rechtskreis SGB II (Arbeitslosengeld II - EmpfängerInnen). Hier nimmt die Zahl der Arbeitslosen um 128 oder 2,8 Prozent auf 4668 zu. Im Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur (Rechtskreis SGB III) geht die Arbeitslosigkeit im März um sieben Personen auf 2730 Arbeitslose zurück. Im Vergleich zum März 2008 stellt sich die Entwicklung der Arbeitslosigkeit anders dar: Die Zahl der, bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldeten Personen, ist um 700 oder 34,5 Prozent angestiegen. Im Rechtskreis SGB II konnte die Arbeitslosigkeit um 203 oder 4,2 Prozent abgebaut werden.

Nachricht vom 31.3.09 12:56

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 11. August 2020

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung