Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

Preisgeld für Zukunftsprojekte

Kommunen können sich um Hessischen Demographiepreis bewerben

Die 20 Städte und Gemeinden im Landkreise Hersfeld-Rotenburg können sich für den ersten Hessischen Demographiepreis bewerben. Darauf hat die Zukunftsbeauftragte des Landkreises, Anja Deiß, alle Bürgermeister im Kreis aufmerksam gemacht. Träger der Projekte können Städte, Gemeinden, Landkreise, sowie öffentliche und private Einrichtungen, Unternehmen und Vereine sein. Die Ausschreibung der Hessischen Staatskanzlei beträgt als Preise insgesamt 30.000 Euro, die sich auf 15.000 für den ersten, 10.000 für den zweiten und 5.000 Euro für den dritten Platz verteilen; die Preisverleihung wird am 03. November 2010 erfolgen. Bewerbungsschluss ist am 27. August 2010.

Im Mittelpunkt der Projekte müssen junge Familien mit Kindern stehen. Die Projekte sollen sich an Eltern oder an Kinder und Jugendliche richten. Sie sollen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern, die Elternkompetenz stärken sowie Kindern und Jugendlichen dabei helfen, sich zu selbstbewussten, engagierten Erwachsenen zu entwickeln.
Gesucht werden Projekte, in denen ehrenamtlich Tätige eine tragende Funktion haben. Dabei kann es sich um Vorhaben von öffentlichen und privaten Einrichtungen handeln, von Unternehmen und Vereinen, die gemeinsam mit ehrenamtlich Tätigen familienfreundliche Projekte durchführen oder vorbereiten. Die Bewerbung muss dann allerdings über die Stadt oder Gemeinde erfolgen, erklärte Deiß.

Die Projekte können sich zum Beispiel befassen mit:

Kinder- und Jugendbetreuung, mit Familienbildung, präventiven Hilfen für Kinder und Jugendliche, Hilfen in Notlagen für Alleinerziehende und Familien, aber auch kreativen Kombinationen von Bildungs- und Familienprojekten, Unterstützungsangeboten für Familien, Kinder und Jugendliche, kinder- und jugendfreundlicher Gestaltung des öffentlichen Raumes oder familiengerechtem Bauen.

Ebenso wie Landrat Dr. Schmidt ist Deiß überzeugt, dass diese Kriterien durch zahlreiche Projekte in den Städten und Gemeinden des Landkreises erfüllt werden. Es gelte daher, sie anzumelden und sich um den Preis zu bewerben.

Weitere Informationen gibt es bei der Zukunftsbeauftragten des Kreises, Anja Deiß, Tel.: 06621 / 87-228, E-Mail: anja.deiss@hef-rof.de oder im Internet unter
http://www.stk.hessen.de/irj/HStK_Internet?cid=56ff35fb02a8e99df46d0030261262e6

Nachricht vom 27.7.10 10:53

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 08. Dezember 2019

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung